Statutes

This current version of our statutes was approved by the Founding Assembly
in Zurich, on the 4th of December, 2018.


Legal form, Purpose, Domicile

Article 1

Club Alpbach Zurich is a non-profit association according to
the statutes stated below and
to Article 60 ff. of the Swiss Civil Code.

Article 2

Objectives and purpose of Club Alpbach Zurich:

  1. Initiation and support of socio-political engagements at universities and other institutions of higher education
  2.  in and around Zurich;
  3. Promotion of interdisciplinary skills and socio-political knowledge through regular fireside talks, discussion groups, meetings and further events;
  4. Providing information regarding the objectives of Forum Alpbach and exchange of ideas;
  5. Participation at Forum Alpbach;
  6. Granting of scholarships for Forum Alpbach;
  7. Organization of informative sessions on the topics discussed at Forum Alpbach;
  8. The association has no commercial aims and does not generate profit. It pursues its objectives to meet the interests of the general public. All members are active on a voluntary basis.

Article 3

Club Alpbach Zurich is domiciled in Zurich, Switzerland
and is established for an indefinite duration.

Article 4

The Association is neutral concerning politics and religious confession.

Rechtsform, Zweck und Sitz

Artikel 1

Unter dem Namen Club Alpbach Zürich besteht ein nicht gewinnorientierter Verein gemäß den vorliegenden Statuten und im Sinne von Artikel 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

Artikel 2

Zwecke des Vereins sind:

  1. Initiierung und Förderung des gesellschaftspolitischen Engagements an Zürcher Hochschulen und Universitäten.
  2. Vermittlung von interdisziplinären Fähigkeiten und gesellschaftspolitischen Wissen im Rahmen von regelmäßigen Kaminabenden, Diskussionsrunden, Meetups und weiteren Veranstaltungen
  3. Aufklärung und Ideenaustausch bezüglich der Arbeit des Forum Alpbachs.
  4. Teilnahme an dem Forum Alpbach.
  5. Vergabe von Stipendien zur Teilnahme am Forum Alpbach.
  6. Organisation von Informationsveranstaltungen bezüglich aktueller Themen des Forum Alpbachs.
  7. Der Verein hat keinen Erwerbszweck und erstrebt keinen Gewinn. Er verfolgt seine Ziele im Interesse der Allgemeinheit.
    Die Organe sind ehrenamtlich tätig.

Artikel 3

Der Sitz des Vereins befindet sich in Zürich.
Der Verein besteht auf unbeschränkte Dauer.

Artikel 4

Der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral.

Organisation

Article 5

The members of Club Alpbach Zurich are:

  1. General Assembly
  2. Executive Board

Article 6

The budget of the association originates from ordinary and extraordinary membership fees, donations or legacies as well as from the income generated by events and activities organised by the association and eventually from public institutions.

The accounting year begins on the 1st of January and ends on the 31st of December. The association is liable for its obligations to all of its assets. Personal liability of Club Alpbach Zurich members is excluded.

Organisation

Artikel 5

Die Organe des Vereins sind:

  1. die Generalversammlung;
  2. der Vorstand;

Artikel 6

Die Mittel des Vereins bestehen aus den ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederbeiträgen, Zuwendungen oder Vermächtnissen, dem Erlös aus den Vereinsaktivitäten und gegebenenfalls aus Subventionen von öffentlichen Stellen.

Das Geschäftsjahr beginnt jeweils am 1. Januar und endet am 31. Dezember.

Für die Verbindlichkeiten des Vereins wird mit dem Vereinsvermögen gehaftet; eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Membership

Article 7

Membership is open to every individual and organisation who shares the association’s interests of achieving the objectives and purpose detailed under Article 2 of this statute. For admission, it is necessary to provide a Declaration of Membership.
Club Alpbach Zurich conducts a membership index.

Article 8

The Declaration of Membership must be provided in written form online or by post to the Executive Board. The membership is granted once the Executive board positively evaluates the application. Membership applications cannot be rejected without a justification statement. The Executive Board’s decision is final.

Article 9

Club Alpbach Zurich consists of:

  1. Individual members
    Scholarship candidates for Forum Alpbach
  2. Senior members
    Previous individual members who already participated at Forum Alpbach. Additionally, the General Assembly can appoint further senior members,  who have not previously been to Forum Alpbach.
  3. Honorary members
    Experts or persons of trust
  4. Alumni
    Former individual members who have participated at Forum Alpbach and who wish to remain in contact with Club Alpbach Zurich without actively participating in the association’s activities.

Individual Members have active electing and voting rights.

Senior Members have active electing and
voting rights and also passive voting rights.

Article 10

Membership is terminated upon:

  1. Resignation
  2. Suspension due to important reasons

The responsible organ for suspensions is the Executive Board. The party concerned can file a complaint with the General Assembly.

Article 11

Individual and senior members as well as Alumni pay a membership fee fixed by the General Assembly. Honorary members are excempt from paying a membership fee.

Mitgliedschaft

Artikel 7

Die Mitgliedschaft steht allen Personen und Organisationen offen, die ein Interesse an der Erreichung der in Art. 2 genannten Vereinszwecke haben. Hierfür ist eine Beitrittserklärung abzugeben.
Der Verein führt ein Mitgliederregister.

Artikel 8

Beitrittserklärungen sind schriftlich oder auf elektronischem Wege an den Vorstand zu richten. Die Mitgliedschaft wird durch Beschluss des Vorstandes erworben. Der Vorstand kann eine Aufnahme ohne Nennung von Gründen ablehnen. Der Vorstand kann Ehrenmitglieder ernennen. Der Beschluss des Vorstandes ist endgültig.

Artikel 9

Der Verein besteht aus:

  1. Einzelmitgliedern
    Anwärter und Anwärterinnen auf ein Stipendium zum Forum Alpbach
  2. Seniormitgliedern
    Ehemalige Einzelmitglieder, die am Forum Alpbach teilgenommen haben. Zusätzlich kann nur die Generalversammlung sonstige Seniormitglieder, die nicht ehemalige Einzelmitglieder sind, aufnehmen.
  3. Ehrenmitgliedern
    Referenten oder Vertrauenspersonen
  4. Alumni
    Ehemalige Einzelmitglieder, die am Forum Alpbach teilgenommen haben und die mit dem Verein verbunden bleiben möchten ohne sich aktiv an der Vereinsarbeit zu beteiligen.   

Einzelmitglieder verfügen über das aktive Wahl- und Stimmrecht.

Seniormitglieder verfügen über das aktive Wahl- und Stimmrecht und besitzen das passive Wahlrecht.

Artikel 10

Die Mitgliedschaft erlischt durch:

  1. den Austritt.
  2. den Ausschluss aus «wichtigen Gründen».

Verantwortlich für den Ausschluss ist der Vorstand. Die betroffene Person kann gegen diesen Entscheid bei der Generalversammlung Beschwerde einlegen.

Artikel 11

Einzelmitglieder, Seniormitglieder und Alumni leisten jährliche Mitgliedsbeiträge, die auf der Generalversammlung beschlossen werden. Ehrenmitglieder sind vom Jahresbeitrag befreit.

General Assembly

Article 12

The General Assembly is the supreme body of the association. It consists of all individual and senior members of Club Alpbach Zurich.

Article 13

The General Assembly is responsible for the following tasks:

  1. Approval and modification of the statutes;
  2. Election of Executive Board members;
  3. Defining the orientation of the work and leadership of the activities of Club Alpbach Zurich;
  4. Authorisation of reports and approval for the annual financial statement and budgetary decisions;
  5.  Decision-making regarding the dismissal of members and other bodies;
  6. Adjustment of the yearly membership fee for individual and senior members as well as alumni, according to Article 11;
  7. Statements regarding the agenda as well as other projects;

The General Assembly can freely comment on any ongoing topics which are not yet assigned to a body and can also be encouraged to do so.

Article 14

The General Assembly will be summoned by the Executive Board via e-mail at least 30 days in advance.
The agenda will be published at least 3 days beforehand.
The Executive Board may summon an extraordinary General Assembly if necessary.

Article 15

The General Assembly will be governed by the President of the Executive Board or one of the board members.

Article 16

During the General assembly, decisions are passed with the simple majority of the present individual and senior members’ votes. Honorary Members and Alumni have no voting rights.

Article 17

Voting and elections are performed by raising one’s hand, unless one of the attendants requests a secret ballot.
Decisions regarding resolution of topics which are not part of the agenda will be passed by a majority of two thirds of the attendants.
The voting is passed by the majority of the attendants.
Voting by proxy is not possible.

Article 18

The General Assembly shall convene at least once a year.

Article 19

The agenda of the yearly (ordinary) General Assembly consists of the following:

  1. The report of the Executive Board on the activities of the Association in the past year;
  2. Decision or exchange of ideas regarding the future development of the association;
  3. Report from the treasurer;
  4. Election of board members;
  5. Other suggestions.

Article 20

The Executive Board collects suggestions for the agenda of the General Assembly, either ordinary or extraordinary, seven days in advance. Any later suggestions for the agenda shall be subject to the decision of the General Assembly.

Article 21

An extraordinary General Assembly shall convene should it be summoned by the Executive Board or should it be requested by one third of the individual and senior members.

Generalversammlung

Artikel 12

Die Generalversammlung bildet das oberste Organ des Vereins. Sie besteht aus allen Einzelmitgliedern und Seniormitgliedern des Vereins.

Artikel 13

Die Generalversammlung ist für folgende Aufgaben zuständig:

  1. Verabschiedung und Änderung der Statuten;
  2. Wahl der Vorstandsmitglieder;
  3. Festlegung der Ausrichtung der Arbeit und Leitung der Vereinsaktivitäten;
  4. Genehmigung der Berichte,
    Abnahme der Jahresrechnung und Budgetbeschluss;
  5. Entscheid über die Entlastung der Vorstandsmitglieder und aller weiteren Organe;
  6. Anpassung des jährlichen Mitgliederbeitrags für Einzelmitglieder, Senior Mitgliedern und Alumni gemäss Art. 11;
  7. Stellungnahme zu anderen Projekten auf der Traktandenliste.

Die Generalversammlung kann sich zu jedem Thema,
das sie nicht einem anderen Organ anvertraut hat,
äußern oder dazu aufgefordert werden.

Artikel 14

Die Generalversammlung wird vom Vorstand mindestens 30 Tage im Voraus per E-Mail einberufen. Die Traktandenliste der Generalversammlung wird mindestens 3 Tage im Voraus bekannt gegeben. Der Vorstand kann falls nötig eine außerordentliche Generalversammlung einberufen.

Artikel 15

Die Generalversammlung wird vom Präsidenten des Vorstands oder von einem anderen Vorstandsmitglied geleitet.

Artikel 16

Beschlüsse der Generalversammlung werden mit einfachem Mehr der anwesenden Einzelmitglieder und Seniormitglieder gefasst. Ehrenmitglieder oder Alumni besitzen kein aktives Stimmrecht.

Artikel 17

Die Abstimmungen und Wahlen erfolgen durch Handerheben, wenn nicht einer der an der Versammlung teilnehmenden Mitglieder geheime Abstimmung verlangen. Über den Entscheid zur Beschlussfassung über nicht traktandierte Geschäfte wird eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder verlangt. Für die Beschlussfassung über das nicht traktandierte Geschäft entscheidet die Mehrheit der Anwesenden. Eine Stimmabgabe durch Stellvertretung ist nicht möglich.

Artikel 18

Die Generalversammlung tritt mindestens einmal jährlich zusammen.

Artikel 19

Die Traktandenliste der jährlichen (sprich ordentlichen) Generalversammlung umfasst:

  1. den Bericht des Vorstands über die
    Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr;
  2. den Austausch oder Entscheid über die zukünftige Entwicklung des Vereins;
  3. die Berichte des Kassiers bzw. der Kassierin;
  4. die Wahl der Vorstandsmitglieder;
  5. andere Vorschläge.

Artikel 20

Der Vorstand nimmt jeden von einem Mitglied mindestens 7 Tage im Voraus eingereichten Vorschlag auf die Traktandenliste der (ordentlichen oder ausserordentlichen) Generalversammlung auf. Über kürzer eingereichte Vorschläge für die Traktandenliste entscheidet die Generalversammlung.

Artikel 21

Eine ausserordentliche Generalversammlung findet auf Einberufung des Vorstands oder auf Verlangen von einem Drittel der Einzelmitglieder und Seniormitglieder statt.

Executive Board

Article 22

The Executive Board is responsible for the implementation and execution of the decisions made at the General Assembly. This is the leading body of the association and it takes all necessary measures to achieve the objectives of the association. The board makes all decisions for which the General Assembly is not explicitly responsible. The board executes its activities on a voluntary basis and its incumbency is effective until the next ordinary General Assembly.

Article 23

The members of the Executive Board are the President, Vice-President, Treasurer and Spokesperson. The Executive Board organises itself independently. Meetings take place as often as ongoing projects require.

Article 24

The association is reliant on the signature of each member of the Executive Board.

Article 25

The main tasks of the Executive Board are:

  1. Adaptation of the required measures to attain the association‘s goals;
  2. Summoning of the ordinary and extraordinary General Assembly;
  3. Decision regarding the acceptance,
    resignation or exclusion of members;
  4. Control over compliance with the statutes, introduction of new rules as well as administration of the fortune and property of the association.

Article 26

The Executive Board is responsible for accounting and budgeting.

Article 27

The Executive Board is responsible for the recruitment as well as dismissal  of paid and voluntary employees. Projects which are limited in time may be assigned to members of the association or may be subject to outsourcing.

Vorstand

Artikel 22

Der Vorstand ist für die Umsetzung und Ausführung der Beschlüsse der Generalversammlung zuständig. Er leitet den Verein und ergreift alle nötigen Massnahmen, um den Vereinszweck zu erreichen. Der Vorstand entscheidet in allen Fragen, die nicht ausdrücklich der Generalversammlung vorbehalten sind. Er ist grundsätzlich ehrenamtlich tätig. Seine Amtszeit dauert bis zur nächsten ordentlich einberufenen Mitgliederversammlung an.

Artikel 23

Der Vorstand besteht aus einem Präsidenten, seinem Stellvertreter, dem Kassierer und dem Wortführer. Der Vorstand konstituiert sich selbst. Der Vorstand trifft sich so oft wie es die Geschäfte des Vereins erfordern.

Artikel 24

Der Verein wird durch die Einzelunterschrift jedes Vorstandsmitglieds verpflichtet.

Artikel 25

Die Aufgaben des Vorstands sind:

  1. Ergreifen der nötigen Massnahmen zur Erreichung der Vereinszwecke;
  2. Einberufung von ordentlichen und ausserordentlichen Generalversammlungen;
  3. Entscheid über die Aufnahme und den Austritt sowie den allfälligen Ausschluss von Mitgliedern;
  4. Kontrolle der Einhaltung der Statuten, Verfassen von Reglementen sowie Verwaltung des Vereinsvermögens.

Artikel 26

Der Vorstand ist für die Buchführung des Vereins zuständig.

Artikel 27

Der Vorstand ist für die Einstellung (Entlassung) der bezahlten und der freiwilligen Mitarbeitenden des Vereins zuständig. Zeitlich begrenzte Aufträge kann der Vorstand an alle Vereinsmitglieder oder auch an Externe vergeben.

Modification of Statues and Dissolution

Article 28

For modification of the statutes, the two-thirds majority of the attendant’s votes is necessary  after the agenda item under discussion has been announced.

Article 29

In order to dissolve the Association, a member’s meeting must be summoned. For dissolution, the two-thirds majority of the attending members is required. In the case of dissolution, capital and profit shall be granted to another legal entity based in Switzerland that is also exempt from tax liability due to its activity for common public purposes. A relapse to members is excluded.

Statutenänderung & Auflösung

Artikel 28

Für die Änderung der Statuten bedarf es der Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmen aller Mitglieder, nachdem sie zum Voraus als Traktandum angezeigt wurde.

Artikel 29

Die Auflösung des Vereins kann durch Beschluss einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden und erfordert eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Einzelmitglieder. Im Falle einer Auflösung werden Gewinn und Kapital einer anderen wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichen Zwecks steuerbefreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz zugewendet. Ein Rückfall an die Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen.